Logo

Corona-Virus: Unterstützung für Unternehmen

Die Corona-Novemberhilfe ist da und kann ab sofort ohne einen prüfenden Dritten (bspw. Steuerberater) von euch selbst beantragt werden. Dies ist bis zu einer Höhe von 5.000 EUR möglich. Zum Antragsformular kommt ihr über die Seite: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de
Eine ausführliche Anleitung zum ausfüllen des Formulars findet ihr auf Youtube: https://youtu.be/tAajFMoTIY4

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration stellt aktuelle Informationen zum Corona-Virus in 20 Sprachen zur Verfügung. Diese sind abrufbar unter: http://www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus

Neue Corona-Hilfe der ILB für Unternehmen, die infolge der Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Mehr Informationen unter: https://www.ilb.de/de/wirtschaft/darlehen/corona-mezzanine-brandenburg/

Einen Gesamtüberblick zu Hilfe für Unternehmen in Deutschland bietet die Seite www.wir-gruenden-in-deutschland.de.

Das BMAS hat einen Lotsen für Corona-Hilfen erstellt, den Sie unter www.bmas.de/lotse-corona-hilfen aufrufen können.

Ab sofort können Unternehmen, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in akute betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, Unterstützung erhalten. Informationen zu aktuellen Beratungsangeboten und Fördermöglichkeiten finden Sie bei der Wirtschaftsförderung oder der IHK Potsdam.

Informationen des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) finden Sie HIER.

Der Lotsendienst für Migrantinnen und Migranten hat weitere Informationen zusammengetragen. Diese finden Sie HIER.

Die Seite corona.brandenburg.de bündelt Informationen wie Fragen und Antworten zum Virus, oder die richtigen Ansprechpartner zu finden - ob es um die Notbetreuung in Kitas und Horten geht oder um Hilfe für Unternehmen.

Die Verbreitung des Corona-Virus konfrontiert viele Unternehmen mit Notfallplänen, Kurzarbeit und zusätzlichen hygienischen Vorkehrungen. Um die Vermittlung dieser betrieblichen Maßnahmen an Arbeitnehmende mit Fluchthintergrund zu gewährleisten, hat die bea-Brandenburg aktuell für Brandenburger Betriebe eine kostenfreie Hotline zur Sprachmittlung (arabisch und persisch) eingerichtet. Diese erreichen Sie unter ( 0331-74 00 32-14 (Mo-Fr von 10.30 bis 13 Uhr). Darüber hinaus finden Sie auf der Website eine Zusammenstellung der wichtigsten Links

  • zum Infektionsschutz (zum Teil mehrsprachig), die an Arbeitnehmende mit geringen Deutschkenntnissen ausgegeben werden können sowie
  • zu den arbeits- und aufenthaltsrechtlichen Auswirkungen

Coronavirus - Informationen und Links in mehreren Sprachen der Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer